„Start-up HR“ – Interview mit Tim Weifenbach von myndway über Achtsamkeit als „Superpower“

HR-Start-ups bringen derzeit viel frischen Wind in die Personal-Szene. In dieser Interviewreihe werden einige innovative Lösungen vorgestellt, die dafür sorgen sollen, dass die Personalarbeit in Zeiten der Digitalisierung noch einfacher, effektiver und effizienter wird. In meiner Interviewreihe „Start-up HR“ spreche ich heute mit Tim Weifenbach von myndway über Achtsamkeit als „Superpower“ und wie Unternehmen sie nutzbar machen können.

Was ist die Idee hinter Eurem Start-up und was war Eure ganz persönliche Motivation, mit der Ihr das Unternehmen (mit-)gegründet habt?

Bei myndway bieten wir individualisierte und auf Wunsch 100% digitale Achtsamkeitsprogramme für Unternehmen an. Heute hört man ja oft von wichtigen Zukunftskompetenzen für das neue Arbeiten. Achtsamkeit ist für uns eine Meta-Kompetenz oder Super-Superpower, die agile Führung und nachhaltige Persönlichkeits- und Teamentwicklung erst möglich macht.

Zahlreiche Studien belegen, dass eine regelmäßige Achtsamkeitspraxis positive Effekte auf das mentale Wohlbefinden, Fokus und Produktivität, Kreativität und Veränderungsbereitschaft sowie Empathie und Miteinander hat. In der heutigen Arbeitswelt, die sich durch die Digitalisierung stetig verändert, werden diese Punkte immer wichtiger. Denn den Wandel können die Unternehmen nur gemeinsam mit agilen Mitarbeitenden meistern, die sich auch aktiv einbringen dürfen. Mit myndway und unseren Angeboten zu Achtsamkeit im Unternehmen möchten wir hier unseren Teil zu diesem Wandel beitragen. Darum verknüpfen wir in unseren Methoden Achtsamkeit mit Innovation und New Work – ein Ansatz, der so bislang einzigartig ist.


Flexibles Arbeiten in virtuellen Teams wird wichtiger – doch viele Unternehmen wissen nicht, wie sie hybrides Arbeiten nachhaltig und gesund umsetzen


Welchen konkreten „Need“ Eurer Kunden sprecht Ihr an und welchen strategischen und/oder operativen Mehrwert bietet Ihr Euren Kunden?

Unsere heutige (Arbeits-)Welt wird immer noch schneller, vernetzter und kurzlebiger. Viele Menschen belastet dieses hohe Tempo. Sie werden krank. Das bestätigen auch Zahlen zu aktuellen Burnoutraten und Krankheitstagen bei Mitarbeitenden und Führungskräften. Dadurch entstehen immense Kosten für die Arbeitgeber.

Gleichzeitig verändert sich die Arbeitswelt und die Art der Zusammenarbeit rasant. Die Corona-Krise hat gezeigt: Flexibles Arbeiten von zu Hause oder in virtuellen Teams wird wichtiger. Doch viele Unternehmen wissen noch gar nicht, wie sie digitales bzw. hybrides Arbeiten nachhaltig und gesund umsetzen. Das stellt Arbeitnehmer und Arbeitgeber vor enorme Herausforderungen – beruflich wie privat. In unseren Trainingsprogramme gehen wir darum auf brennende Themen ein, wie Umgang mit Stress und Druck oder Stärkung von Resilienz und mentalem Wohlbefinden im Home Office. Aber auch neues Denken von Führung, Unterstützung der Mitarbeitenden in der Potentialentfaltung sowie Methoden für mehr Kreativität sind Themen, die wir in unseren Trainings anhand von Achtsamkeitsmethoden angehen.

Unser Ziel ist es, auf Basis von Forschung und unserer eigenen langjährigen Erfahrung in den Bereichen Innovation, digitale Transformation und Achtsamkeit, aktiv Menschen im aktuellen Wandel zu stützen und so einen nachhaltigen Beitrag zur Gestaltung einer achtsamen und agilen Arbeitswelt zu leisten.


Achtsamkeit sorgt für Innovation und Kreativität, Miteinander und Empathie sowie Transformation und Sinnerleben


Was genau unterscheidet Euch von anderen Anbietern auf dem Markt?

Viele bestehenden Achtsamkeitsprogramme konzentrieren sich primär auf das Thema Wohlbefinden und Gesundheit sowie auf die Einzelperson. Durch das wissenschaftliche und praxisorientierte Fundament, welches das Buch unserer Geschäftsführerin Dr. Martina Weifenbach liefert, zeigen wir, wie Achtsamkeit Innovation und Kreativität, Miteinander und Empathie sowie Transformation und Sinn befruchtet. Das spiegelt sich auch in unseren Trainingsprogrammen wieder. Sie richten sich nicht nur an den einzelnen Mitarbeitenden, sondern auch an die Führung, an Teams und das gesamte Unternehmen. Zudem haben wir unsere eigene e-Learning-Plattform, die myndway.academy, aufgebaut, und können darüber individualisierte und auf die Bedürfnisse des jeweiligen Unternehmens angepasste Trainingsprogramme zusammenstellen. Lernen wird so von überall und zu jeder Zeit möglich. Das ist uns wichtig, um zu zeigen, Unternehmen müssen lebenslanges Lernen fördern und wir können sie und ihre Angestellten dabei unterstützen. Und wir tun es gerne. Denn wir glauben an die Chancen des aktuellen Wandels.

Was sind in der Praxis konkrete Einsatzzwecke/Use Cases für Euer Produkt? Kannst Du dazu eine kurze Success Story beschreiben?

Unser Ansatz ist – entgegen gängiger BWL-Philosophien – relevant für jede Industrie und für jedes Unternehmen, egal welcher Größe. Dennoch merken wir auch: Es braucht eine gewisse Bereitschaft des Unternehmens und des Auftraggebers, Themen wie digitale Transformation, neues Arbeiten und Innovation anzugehen. Das erklärt auch unseren diversifizierten Kundenstamm, der sich über große Aktiengesellschaften, Mittelstandsunternehmen, Startups und Universitäten erstreckt. Die Use Cases sind dabei ebenso vielfältig wie unsere Kunden.

Um sicherzustellen, dass unser Angebot wirklich auf den Bedarf des Kunden trifft, nehmen wir uns zu Beginn stets Zeit, zuzuhören und die Bedürfnisse gemeinsam mit den Kunden zu definieren. Das hilft uns, auf unseren Methoden-Baukasten zurückzugreifen und das Trainingsprogramm passgenau zu entwickeln.  So entsteht dann zum Beispiel ein mehrwöchiges Universitätsprogramm „The Mindful Entrepreneur“, ein mehrtägiger digitaler Workshop zum Thema „Resilienz und New Work“ für eine große Versicherung oder Programme zum Aufbau einer New Work Kultur in selbstorganisierten Teams vom Berliner Scale-up bis hin zum Mittelstand.


Achtsamkeit ist keine einmalige Feel-Good-Maßnahme, sie erfordert ein Umdenken der Unternehmen


Welche Voraussetzungen muss ich als Unternehmen schaffen, um Euer Produkt/Eure Leistung gezielt einsetzen zu können? Welche Fallstricke lauern Deiner Erfahrung nach in der Praxis und wie können diese gelöst werden?

Wenn ein Unternehmen sich zum Ziel gesetzt hat, die digitale Transformation wirklich anzugehen und die Mitarbeitenden entsprechend mitnehmen möchte, dann ist es wichtig, dass das Unternehmen dieses Ziel auch konsequent verfolgt, es transparent kommuniziert und entsprechende Trainingsprogramme aufsetzt.

Achtsamkeit ist keine Feel-Good-Maßnahme, die mit einem einmaligen Webinar eine nachhaltige Wirkung erzeugt. Ähnlich ist es mit der digitalen Transformation: Sie erfordert ein Umdenken in Bezug auf Mitarbeiterentwicklung, Hierarchien, HR, Strukturen, Prozesse und das Geschäftsmodell. Wenn sich ein Unternehmen darüber bewusst ist und ein langfristiges Achtsamkeitsprogramm mit Schwerpunkten wie “gesund im Home Office”, “agiles Arbeiten”, “Remote Führen” und “digitalen Skills” bei uns bucht, dann tun wir alles, damit die Teilnehmenden des Programms eine tiefgreifende Lernerfahrung haben und viele hilfreiche Methoden für ihren Arbeitsalltag mitnehmen. Dafür ist es wichtig, dass auch die Führungskräfte, Bereichsleiter und die Geschäftsleitung sich über die Bedeutung dieser Ansätze für Innovation und Veränderung klar sind und entsprechend selbst als Vorbild die Inhalte umsetzen und leben.

Denn Lernen und wachsen als Teil von Veränderung kann nur gemeinsam und über Silos und Grenzen im Unternehmen hinweg passieren. Je mehr sich alle auf diese Veränderungsreise einlassen, desto eher können sie gemeinsam neue Ansätze für Geschäftsmodelle gestalten und von unseren myndway Lerninhalten langfristig profitieren.

Links zum Weiterlesen


Über Tim Weifenbach

Tim Kuntze_swTim Weifenbach ist Co-CEO bei myndway. Der digitale Marketing-Enthusiast und Innovationstreiber hat sich nach seinem BWL Master-Studium mit Fokus Entrepreneurship an der HHL in Leipzig, ein weites Netzwerk in den Startup Ökosystemen Berlin und München aufgebaut. Durch berufliche Stationen bei diversen Accelerator-Programmen, Inkubatoren und Großunternehmen konnter er sich eine fundierte Expertise in den Bereichen Digitale Gesundheit, Innovation und Investors Relations aufbauen (Google, Media Markt Saturn, Flying Health). Seine Vision ist es Unternehmen in Mensch-zentrierten und Werte-orientierten Veränderungsprozessen zu begleiten und so eine Wirtschaftswelt auf Basis von Menschlichkeit und Nachhaltigkeit zu prägen.

Homepage: www.myndway.com


Quelle des Artikelbilds: myndway

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: